Aktuelles

Büchen - gut zu wissen

Lesen Sie an dieser Stelle Aktuelles...

Ausstellung „Schritte zum Naturgarten“ im Themencafe´ der Priesterkate

17.01.2019

Die Gemeinde Büchen zeigt im Februar und März in der Priesterkate im Themencafe´ die von Kalle Niehus entwickelte Wanderausstellung „Schritte zum Naturgarten – Leben wieder leben lassen“. „Die farbenprächtige Ausstellung will Zusammenhänge deutlich machen, Handlungsalternativen aufzeigen und für die faszinierenden Schätze des Lebens begeistern“, beschreibt Kalle Niehus sein Anliegen. „Eine bunte Lebensvielfalt – direkt vor unserer Haustür – ist möglich. Doch langsam, lautlos und meist unbemerkt verschwindet dieser Reichtum des Lebens, der uns einst umgab: die Flugakrobatik der schillernden Libellen, der orange gefleckte Aurorafalter, das gemütliche Schmatzen und Grunzen des Igels, der grün glänzende Rosenkäfer, das Hämmern des Kleibers, der Frühgesang des Gartenrotschwanzes. Es ist ein schleichender Prozess, bei dem die Gewohnheit zum größten Feind unserer Wahrnehmung wird. Andererseits werden Naturerlebnisse und „Erholung im Grünen“ immer mehr zu touristischen Highlights. Warum aber zerstören wir vor unserer Haustür das, was wir lieben und im Urlaub als beeindruckende Lebensqualität empfinden? Viele dieser Zerstörungsprozesse sind hausgemacht – oft unwissend und ungewollt. Die Ausstellung „Schritte zum Naturgarten – Leben wieder leben lassen“ will Zusammenhänge deutlich machen, Handlungsalternativen aufzeigen und für die faszinierenden Schätze des Lebens begeistern. Der Erhalt der (über-) lebenswichtigen biologischen Vielfalt für unsere Kinder und Enkel im direkten Wohnumfeld, in der Stadt, in den sie umgebenden Kulturlandschaften und letztlich auf unserem Planeten ist der besondere Auftrag der Generationen der Gegenwart“, so Kalle Niehus. Das Themencafe´ in der Priesterkate ist im Februar an den ersten beiden Sonntagen (03. und 10.02.) jeweils von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Dann serviert Karin Borchers wieder ihre hausgemachten Torten. „Ein herzliches Dankeschön gilt Frau Marion Greff, die uns diese Ausstellung zur Verfügung gestellt hat “ , so Büchens Kulturpfleger Dr. Heinz Bohlmann.

Neu am Bahnhof Büchen: Parktickets einfach per App buchen

15.01.2019

Wer sein Auto am Bahnhof Büchen abstellen möchte, kann jetzt sein Parkticket mit dem Smartphone bezahlen. Die Gemeinde Büchen bietet das Handyparken als Alternative zum Ticketkauf am Parkscheinautomaten an. Die Firma EasyPark infomiert über das Handyparken: "Die Vorteile für Autofahrer: Sie müssen nicht einen Parkschein mit der EC- oder Kreditkarte am Parkscheinautomaten lösen. Stattdessen können sie mit der EasyPark-App die Parkzeit ganz nach Bedarf starten, verlängern oder beenden. Überzahlung oder eiliger Ticketnachkauf am Automaten kommen nicht mehr vor. Strafzettel lassen sich mit einem Verlängerungsklick vermeiden. So funktioniert Handyparken Einfach die EasyPark-App auf das Smartphone laden und eine Bezahlmethode auswählen (Lastschrift, Kreditkarte, PayPal). Dann den Parkvorgang mit einem Fingertipp starten, beenden oder verlängern innerhalb der Höchstparkdauer. Abgerechnet wird minutengenau. Die ersten Schritte zum Handyparken zeigen auch die Aufkleber an jedem Parkscheinautomaten. EasyPark läuft in mehr als 130 deutschen Städten, unter anderem in Hamburg, Lübeck, Kiel, Bad Bevensen, Rostock, Köln und Berlin (Übersicht: easypark.de/help/de/3046). Regelmäßig kommen neue Städte in ganz Europa hinzu. Aktuell funktioniert die App in zwölf europäischen Ländern: Deutschland, Österreich, Niederlande, Belgien, Italien, Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Frankreich, Spanien und Slowenien. Allein in Italien können EasyPark-Kunden den Service in mehr als 250 Städten nutzen. Auch der Urlaub in Skandinavien wird noch entspannter, dort läuft EasyPark bereits flächendeckend. Anruf statt App Eine Alternative zur App ist die Anruf-Funktion von EasyPark. Dafür müssen sich die Nutzer zunächst registrieren auf www.easypark.de oder unter der Servicenummer 0221 260 1888. Danach können sie per Anruf einen Parkvorgang starten und jederzeit wieder beenden. Die Abrechnung der Parkgebühren erfolgt über die ausgewählte Bezahlmethode. Die dritte Möglichkeit ist die SMS-Funktion. Dafür senden die Nutzer eine SMS mit der Parkzone, dem Kfz-Kennzeichen und der gewünschten Parkdauer an die 44077. Woher weiß der Kontrolleur, wer einen digitalen Parkschein hat? Die Kontrolleure prüfen mithilfe einer Datenbank, für welche Autokennzeichen Parkzeiten gebucht wurden. Als Hinweis auf das Handyparken brauchen Autofahrer in Büchen keine Vignette oder ähnliches wie in anderen Städten. Was kostet der Service? Die Transaktionskosten pro Parkvorgang betragen 15 Prozent des Parkentgeltes, bzw. mindestens 20 Cent. Hinzu kommen die am Parkscheinautomaten ausgewiesenen kommunalen Parkentgelte. Für Firmenkunden gibt es individuelle Modelle – zum Beispiel eine Flatrate. Die monatliche Rechnung mit der Auflistung aller Parkvorgänge geht direkt an die Buchhaltung der Firma. Das kann die App außerdem • Die Kartenfunktion zeigt die aktuelle Parkzone, der Gang zum Parkscheinautomaten entfällt. • Der Nutzer braucht nur einmal sein Kennzeichen angeben, später wählt er einfach das abgespeicherte Fahrzeug. • 15 Minuten vor Ablauf des digitalen Parkscheins meldet sich die App per Push-Nachricht oder SMS-Erinnerung. • Die App warnt, wenn das Auto vom Parkplatz gefahren wird, während der Parkvorgang noch läuft. • Die App listet alle Parkvorgänge auf. Für jede Transaktion gibt es eine digitale Quittung. • Der Nutzer kann bequem zwischen privaten und geschäftlichen Kundenkonten wechseln – praktisch, falls man auch beruflich mit dem Auto unterwegs ist. Handyparken-Vorteile im Überblick • Bargeldlos: Keine Kleingeldsuche mehr. • Sparsam: Die geparkte Zeit wird minutengenau abgerechnet. Strafzettel können durch einfaches Verlängern aus der Ferne vermieden werden. Wichtig: Die örtliche Höchstparkdauer gilt dennoch. • Komfortabel: Bequem im Auto, beim Arzt oder Einkaufen Parkvorgänge starten, stoppen und verlängern. Am Ende des Monats gibt es eine Sammelrechnung. Video zur App: youtu.be/Zv89R4yyowA"

Priesterkate : „Die Goldenen Reiter“ : Die Hits der Neuen Deutschen Welle

15.01.2019

„Schlagerparty“ heißt es am Donnerstag, den 14. Februar, ab 19.30 Uhr in Büchens Kulturzentrum Priesterkate: Nach 12 Jahren und unzähligen Auftritten zäumen „Die Goldenen Reiter“ die Neue Deutsche Welle (NDW) einfach von hinten auf: Die Stromgitarren kommen in den Stall, und die Pferde werden mit akustischen Gitarren, Ukulele, Akkordeon, Bass und Cajon im Gepäck neu gesattelt. Dabei wollen „Die Goldenen Reiter“ dasselbe wie ihr Publikum: Sie geben Gas und machen Spaß, stehen auf blaue Augen und Berlin, haben heute nur von Euch geträumt, drehen sich nicht nach dem Kommissar um und suchen als die Sonne grüßende Flieger den Sternenhimmel nach Major Tom ab. Das Resultat liegt klar auf der Hand: Die Könige von Deutschland bieten La Montanara für das Objektiv und sorgen für Skandale im Sperrbezirk. Hier bleibt natürlich kein Auge trocken! Wir treffen Codo den III. aus der Sternenmitte an der Umgehungsstraße, kurz vor den Mauern unserer Stadt. Wir kommen mit dem König von Deutschland über Carbonara ins Gespräch und düsen im Sauseschritt einmal nur mit Erika durch den Sternenhimmel. Wir wollen in Berlin ein Eisbär sein… Oder doch lieber der Kommissar? Wie auch immer, wir wollen in jedem Fall Spaß und warten mit 99 Luftballons am Leuchtturm auf Euch, das ist direkt am Sperrbezirk, da wo Rosi wohnt… Karten für € 19 ,-- gibt es ab sofort in der Priesterkate, Gudower Straße 1, in Büchen-Dorf, Telefon 04155 6114, und in der Gemeindeverwaltung Büchen (Bürgerhaus), Zimmer 121, Telefon 04155 8009-0.

Büchen: Einwohnerversammlung mit der Oldie Band „Jessen und Melzer“ am 25.01.2019

10.01.2019

Wenn am Freitag, den 25. Januar 2019, um 19.00 Uhr die Einwohnerversammlung der Gemeinde Büchen in der kleinen Sporthalle im Schulzentrum Büchen beginnt, wird die Oldie-Band „Jessen und Melzer“ für musikalische Unterhaltung sorgen. Bekannte internationale Hits seit den 1960erJahren stehen auf dem Programm. Bürgervorsteher Axel Bourjau und Bürgermeister Uwe Möller laden alle Bürgerinnen und Bürger aus Büchen zur Einwohnerversammlung herzlich ein. Auf dem Programm stehen die Ehrung der Sportler des Jahres 2018, die Ehrung des Bürgers des Jahres 2018 und der Bericht des Bürgermeisters aus der Gemeinde Büchen. Die Vorsitzenden der Fachausschüsse der Gemeinde Büchen und Mitarbeiter der Verwaltung stehen für Ihre Fragen zur Verfügung. An den Stellwänden können sich die Besucher über die aktuellen Projekte und Vorhaben zur Ortsentwicklung in der Gemeinde Büchen informieren. Einlass zur Einwohnerversammlung ist ab 18.00 Uhr. Nach dem offiziellen Teil des Programms besteht die Gelegenheit, bei Getränken und kleinen Speisen miteinander ins Gespräch zu kommen. „Wir freuen uns, Sie am 25. Januar bei der Einwohnerversammlung begrüßen zu können“, so Bürgervorsteher Axel Bourjau und Bürgermeister Uwe Möller. Sie erreichen die kleine Sporthalle über den Schulweg hinter dem Parkplatz am Busbahnhof links über den Fußweg am Spielplatz vorbei und weiter geradeaus über das Schulgelände.

Gemeinde Büchen

Die Gemeinde liegt mit ihren rund 5.800 Einwohnern im südlichsten Kreis Schleswig-Holsteins, im traumhaften Herzogtum Lauenburg. Während die Lage am Elbe-Lübeck-Kanal die Sinne berührt, überrascht Büchen gleichzeitig mit einer familienfreundlichen Infrastruktur.


Kontakt

Amtsplatz 1
21514 Büchen
0 41 55 80 09-0
Email schreiben