Aktuelles

Sporthalle: Nach Brand laufen Sanierungen mit Hochdruck

Fotos: Gemeinde Büchen

Ein technischer Defekt führte im Dezember vergangenen Jahres zum Brand der Sporthalle am Schulzentrum. Damit die Halle möglichst schnell wieder genutzt werden kann, sind die Sanierungsarbeiten bereits in vollem Gange. Die Sporthalle ist innen komplett eingerüstet und wird vollständig entkernt. „Alle Einbauten, Holzverkleidungen, die Trennvorhänge und auch der Fußboden sind schon raus. Das war nötig, da der Brandruß überallhin eingezogen war“, erklärt Dr. Maria Hagemeier-Klose von der Gemeindeverwaltung Büchen. Auch die Umkleidekabinen mussten vollständig entkernt werden. Die Leimbinder aus Holz werden so behandelt, dass sie erhalten werden können, denn hierauf lastet die ganze Dachkonstruktion. Die Innenwände aus Stein werden gekärchert. Auch die Musik- und Nebenräume, die an die Sporthalle grenzen, wurden bei dem Brand beschädigt. Einer von ihnen sowie die Nebenräume konnten bereits wieder in Betrieb genommen werden. Besonders ärgerlich: Die Beleuchtung in der Halle war erst 2019 rundum auf LED umgestellt worden, aber auch die Beleuchtungsanlage ist komplett vom Brandschaden betroffen. Alle Demontage- und Reinigungsarbeiten laufen zusammen und werden von Experten koordiniert.
„Wir planen, die Halle zum Beginn des kommenden Schuljahres im Sommer/Herbst 2022 wieder in Betrieb nehmen zu können. Das Foyer als kompletter Neubau ist allerdings davon noch ausgenommen. Hier laufen die Planungen für die Einreichung des Bauantrages für die Neuerrichtung“, so Dr. Maria Hagemeier-Klose abschließend.

Weitere Fotos finden Sie hier!


Gemeinde Büchen

Die Gemeinde liegt mit ihren rund 6.300 Einwohnern im südlichsten Kreis Schleswig-Holsteins, im traumhaften Herzogtum Lauenburg. Während die Lage am Elbe-Lübeck-Kanal die Sinne berührt, überrascht Büchen gleichzeitig mit einer familienfreundlichen Infrastruktur.


Kontakt

Amtsplatz 1
21514 Büchen
0 41 55 80 09-0
Email schreiben