Aktuelles

Unsere Bildergalerie

Unsere Bildergalerie
Foto: Marcus Hobein

An dieser Stelle lassen wir anhand unserer Fotos Veranstaltungen noch einmal Revue passieren. Von Frühblüher-Pflanzaktionen, Stadtradeln oder der Bürgermeister-Radtour. Das Veranstaltungsjahr in Büchen ist mehr als abwechslungsreich - das sehen Sie auch an unseren Fotos. Viel Spaß beim Stöbern!

Die Einwohnerversammlung am vergangenen Freitag war von zahlreichen interessierten Bürger/Innen gut besucht. Auch einige Neubürger nutzten diesen Abend, um sich über ihre neue Wohnsitzgemeinde zu informieren.

Für sportliche Leistungen und ihr Engagement wurden Sabine Bretzke (ESV), die Jugend-Tischtennis-Mannschaft U15  (ESV), Simone Jenckel (ESV) und Wolfgang Kroh (ESV) ausgezeichnet. Bürgerin des Jahres 2020 wurde Karin Kelling und Bürgerin des Jahres 2021 wurde Lisellotte Gerull. Die Veranstaltung wurde musikalisch durch die Oldie-Band „Jessen und Melzer“ begleitet. Die Darstellung an den Stell-wänden war für alle Besucher wieder eine gute Möglichkeit, sich umfassend zu informieren und anschließend nach der Veranstaltung darüber zu diskutieren.


Zwei eigene Postkarten hat die Gemeinde Büchen bereits herausgebracht. Eine davon wurde rein mit Fotos von Bürgerinnen und Bürgern gestaltet. Das Interesse an der Mitgestaltung einer heimischen Postkarte war überwältigend.

Da das Projekt so viel Spaß machte, hat die Gemeinde Büchen erneut eine Postkarte geplant. Zunächst sollte es eine reine Winterpostkarte werden, doch der Plan wurde geändert und es soll nun eine „Vier-Jahreszeiten-Postkarte“ entstehen, die im Herbst aufgelegt werden soll. Sie soll aus jahreszeitlichen Motiven bestehen, die eindeutig unsere Gemeinde zeigen.

Wer Lust hat, sich an dem Projekt „Vier-Jahreszeiten-Postkarte“ zu beteiligen, sendet bietet seine Fotos digital per Mail an c.kriegs@gemeinde-buechen.de. Wichtig: Die Fotos müssen ein typisches Büchen-Motiv zeigen und eine gute Grundqualität von der Auflösung mitbringen. Weitere Informationen dazu gibt es bei Christina Kriegs von der Gemeindeverwaltung Büchen unter Telefon 04155-8009219.

Die schönsten Einsendungen der Wintermotive finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Büchen in der Bildergalerie unter https://www.buechen.de/buechen-aktuell/gut-zu-wissen/bildergalerie/. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an alle, die sich beteiligt haben.

Die Teilnahme war überwältigend: 44 Fotos hatten Bürgerinnen und Bürger zur Auswahl für die Gestaltung der nächsten Büchen-Postkarte geschickt. Auf der Homepage der Gemeinde hatten dann fast 140 Bürgerinnen und Bürger für die eingesandten Fotos gevotet.

Die vier Fotos mit den meisten Stimmen, haben es jetzt auf die neue Postkarte geschafft. Die Fotos zeigen, wie schön es in unserer Gemeinde ist und die hohe Beteiligung aus der Bevölkerung bestätigt, wie verbunden sich die Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Heimatgemeinde fühlen. Die vier Fotos mit den meisten Stimmen stammen von Wolfgang Reichenbächer, Cindy von Malottke, Diandra Rabenhorst sowie Tim-Oliver Meyer, die allesamt ins Bürgerhaus eingeladen waren, um hier die neue Postkarte in Empfang zu nehmen. Zudem gab es als Geschenk das Buch „Büchen im 19. und 20. Jahrhundert“ von Dr. Heinz Bohlmann.
Eine Aktion, die Spaß gemacht hat. Daher ist eine Fortsetzung geplant. Denkbar wären eine reine Winterpostkarte mit Fotos vom verschneiten Büchen oder eine Postkarte, die unsere Heimatgemeinde in den vier Jahreszeiten zeigt.
Wenn auch Sie Lust haben, sich an der Aktion zu beteiligen, senden Sie gern ab sofort Ihre Fotos per Mail an c.kriegs@gemeinde-buechen.de

Die Postkarte gibt es in der Gemeindeverwaltung, Zimmer 1.21 oder bei Heike´s Schreibwaren, ehemals Pappert in Büchen.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an alle, die sich beteiligt haben.

Trotz wechselhaftem Wetter waren rund 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger Büchens Bürgermeister Uwe Möllers Einladung zur diesjährigen Bürgermeister-Radtour gefolgt. Bereits seit vielen Jahren gilt die Tour mit dem Verwaltungschef als echter Geheimtipp, um an Informationen aus erster Hand heranzukommen.

Ein technischer Defekt führte im Dezember vergangenen Jahres zum Brand der Sporthalle am Schulzentrum. Damit die Halle möglichst schnell wieder genutzt werden kann, sind die Sanierungsarbeiten bereits in vollem Gange. Die Sporthalle ist innen komplett eingerüstet und wird vollständig entkernt. „Alle Einbauten, Holzverkleidungen, die Trennvorhänge und auch der Fußboden sind schon raus. Das war nötig, da der Brandruß überallhin eingezogen war“, erklärt Dr. Maria Hagemeier-Klose von der Gemeindeverwaltung Büchen. Auch die Umkleidekabinen mussten vollständig entkernt werden. Die Leimbinder aus Holz werden so behandelt, dass sie erhalten werden können, denn hierauf lastet die ganze Dachkonstruktion. Die Innenwände aus Stein werden gekärchert. Auch die Musik- und Nebenräume, die an die Sporthalle grenzen, wurden bei dem Brand beschädigt. Einer von ihnen sowie die Nebenräume konnten bereits wieder in Betrieb genommen werden. Besonders ärgerlich: Die Beleuchtung in der Halle war erst 2019 rundum auf LED umgestellt worden, aber auch die Beleuchtungsanlage ist komplett vom Brandschaden betroffen. Alle Demontage- und Reinigungsarbeiten laufen zusammen und werden von Experten koordiniert.
„Wir planen, die Halle zum Beginn des kommenden Schuljahres im Sommer/Herbst 2022 wieder in Betrieb nehmen zu können. Das Foyer als kompletter Neubau ist allerdings davon noch ausgenommen. Hier laufen die Planungen für die Einreichung des Bauantrages für die Neuerrichtung“, so Dr. Maria Hagemeier-Klose abschließend.


Auch in diesem Jahr hat sich das Amt Büchen an der Aktion Stadtradeln beteiligt.

Gemeinde Büchen

Die Gemeinde liegt mit ihren rund 6.500 Einwohnern im südlichsten Kreis Schleswig-Holsteins, im traumhaften Herzogtum Lauenburg. Während die Lage am Elbe-Lübeck-Kanal die Sinne berührt, überrascht Büchen gleichzeitig mit einer familienfreundlichen Infrastruktur.


Kontakt

Amtsplatz 1
21514 Büchen
0 41 55 80 09-0
Email schreiben