Priesterkate

Kultur-Treffpunkt im Herzogtum Lauenburg

Kultur-Treffpunkt im Herzogtum Lauenburg

Historisch und kulturell wird es in der Priesterkate, dem heutigen Kultur­treffpunkt in Büchen. Das Alte Pastorat in Büchen-Dorf, im Volksmund Priesterkate genannt, wurde im Jahre 1649, ein Jahr nach Ende des Dreißigjährigen Krieges, fertiggestellt. Die Priesterkate gilt als ältest datiertes, denkmalgeschütztes landwirtschaftliches Gebäude im Kreis Herzogtum Lauenburg. In der Frühen Neuzeit wurden in der gegenüber liegenden Marienkirche und in der Priesterkate auch die Landtage der Ritter abgehalten.
Sehenswert für Jung und Alt und anschaulich dargestellt ist die Dauer­ausstellung über die ehemalige innerdeutsche Grenze bis heute. Ein weiterer Raum zeigt die Geschichte des Delvenau-Stecknitz-Kanals, der „nassen Salzstraße“ von Lauenburg nach Lübeck.
In der Diele mit ihrem historischen Ambiente finden Veranstaltungen unterschiedlichster Art statt: Vom Oldie-Konzert und Kindertheater bis hin zu Ausstellungen, Tagungen und Seminaren. Die Vielfalt des Pro­gramms hat die Priesterkate zu einer überregional bekannten Einrich­tung gemacht.

 

Ein besonderer Tagungsort für Ihre Veranstaltung

Die Priesterkate kann von Vereinen oder Gewerbebetrieben für Versammlungen und Tagungen gemietet werden. Melden Sie sich beim Team der Priesterkate und fragen Sie nach Ihrem individuellen Angebot.

 

Kontakt Priesterkate Büchen

Gudower Str. 1

21514 Büchen

Telefon: 0 41 55 61 14

Anfahrt: Priesterkate Büchen

Gemeinde Büchen

Die Gemeinde liegt mit ihren rund 5.800 Einwohnern im südlichsten Kreis Schleswig-Holsteins, im traumhaften Herzogtum Lauenburg. Während die Lage am Elbe-Lübeck-Kanal die Sinne berührt, überrascht Büchen gleichzeitig mit einer familienfreundlichen Infrastruktur.


Kontakt

Amtsplatz 1
21514 Büchen
0 41 55 80 09-0
Email schreiben