Mobilitätsdrehscheibe

Wir bauen für Sie! Aktuelle Baumaßnahmen auf der Bahnhofseite Lauenburger Straße

Hier finden Sie laufend aktualisierte Informationen zu den Baumaßnahmen am Bahnhof Büchen im Rahmen der Um- und Neugestaltung zur modernen Mobilitätsdrehscheibe.

Hier finden Sie eine Bildergalerie der Dokumentation der Baumaßnahmen.

Fahrradreparatur-Stele in der neuen Bike+Ride-Anlage auf der Bahnhofseite Lauenburger Straße

03.08.2017

Die Fahrradreparatur-Stele bietet verschiedene Werkzeuge zur Selbstreparatur von Fahrrädern. Hier können lockere Schrauben und Muttern wieder befestigt werden, Sitze und Lenker eingestellt werden und Werkzeuge zum Abnehmen der Mäntel beim Austauschen defekter Schläuche genutzt werden. Platte Reifen können mit der angeschlossenen Handpumpe wieder aufgepumpt werden. Dieses Angebot steht allen Radlerinnen und Radlern zur Verfügung

Baufortschritt Lauenburger Straße – Endspurt bei der Überdachung

26.06.2017

Die Baumaßnahmen für die Mobilitätsdrehscheibe an der Lauenburger Straße befinden sich im Endspurt. Es wird bereits deutlich, wie die Mobilitätsdrehscheibe auf dieser Bahnhofseite zukünftig aussehen wird. Die Arbeiten für die Überdachung der barrierefreien Zugangsrampe und der Treppe sind in vollem Gange. Die ersten Schließfächer für die Sammelschließanlage sind schon aufgestellt. Auch die Bushaltestelle und die offene Bike+Ride-Anlage sind quasi fertig. Ab dem 3. Juli werden die Busse der Linie 8840 wieder von dieser Bahnhofseite abfahren. Auch die Treppenanlage soll dann bereits freigegeben sowie die Baustellenampel abgebaut werden.

Mobilitätsdrehscheibe Bahnhof Büchen – Ausbau der Bike+Ride Anlage

27.04.2017

Die Überdachung der offenen Bike+Ride Anlage ist fertiggestellt, die Pflasterarbeiten sind weit fortgeschritten und die Fahrradbügel z.T. bereits gesetzt. Für die Überdachung und Umzäunung der Sammelschließanlage laufen die Fertigungen in der Werkstatt. Es entsteht bereits ein guter Eindruck davon, wie die moderne Bike+Ride Anlage im fertigen Zustand aussehen wird.

Stand der Baumaßnahmen

13.02.2017

Wir liegen zurzeit ca. vier Wochen hinter dem ursprünglichen Bauzeitenplan. Hierzu hat vor allem das das Vorfinden vorher unbekannter alter Bausubstanz beigetragen, denn damit verbundenen waren ebenfalls Umplanungen, erneute Untersuchungen auf Kampfmittel und neu einzuholende Genehmigungen. Auch die Witterungsbedingungen haben bestimmte Bauarbeiten verzögert, andere Bauarbeiten, die trotz der winterlichen Bedingungen durchgeführt werden konnten, sind dennoch stattdessen erfolgt. Alle Vorarbeiten für die Treppenanlage und die barrierefreie Zugangsrampe sind abgeschlossen, auch die seitlichen Stützmauern und die Bewehrung bereits fertiggestellt. Der Metallbauer fertigt fern von der Baustelle bereits die Bauteile für die Hochbauten. In den nächsten Tagen kann die Behelfskonstruktion inklusive der Verpressanker bereits zurückgebaut werden.

Auch wenn sich durch die Verzögerungen im Bauablauf daher die Gesamtfertigstellung verschiebt, so wird der Zugang über die neue Treppenanlage noch vor Fertigstellung der Gesamtanlage so bald wie möglich freigegeben. Dadurch wird die fußläufige Zuwegung von der Lauenburger Straße zum Bahnhof in Kürze wieder möglich sein. Sollten keine unerwarteten Schwierigkeiten auftreten, kann die Personenschleuse voraussichtlich im März wieder dauerhaft genutzt werden. Bis dahin bitten wir unsere Bürgerinnen und Bürger und alle Pendlerinnen und Pendler weiterhin um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen während der Bauzeit.

Stand der Baumaßnahmen

16.12.2016

Viele Tiefbaumaßnahmen sind bereits erfolgreich abgeschlossen und z.T. konnten bereits Fundamente und weitere Vorbereitungsarbeiten für die Bike+Ride Anlage sowie für die Hochbauten hergestellt werden. Einige Schwierigkeiten und statische Neuberechnungen wurden durch im Untergrund gefundene alte Bausubstanz, die vor Beginn der Bauarbeiten nicht bekannt war, verursacht. Dies hat zu notwendigen Prüfungen und Anpassungen geführt, die auch eine leichte zeitliche Verzögerung der gesamten Baumaßnahmen zur Folge hatten. Diese Hürden sind jetzt überwunden, so dass nun mit den Bauarbeiten für die neue barrierefreie Rampe sowie die neue Treppe zur Personenschleuse begonnen werden konnte.

Auch wenn die Bauarbeiten noch bis in den Frühling hinein fortdauern werden, so soll es bereits ab voraussichtlich Ende Februar/Anfang März eine provisorische Öffnung der Personenschleuse geben, um die fußläufige Zuwegung zum Bahnhof von der Lauenburger Straße wieder zu ermöglichen. Wir arbeiten prioritär und mit Hochdruck daran, dies schnellstmöglich zu realisieren. Witterungsbedingt kann es aber leider immer zu Verzögerungen im Bauablauf kommen. Auf der Baustelle wird es ab dem 23.12.2016 eine kurze Weihnachtspause geben. Die Bauarbeiten starten dann wieder am 3. Januar 2017.

Die Bauarbeiten für die Realisierung der Mobilitätsdrehscheibe Bahnhof Büchen haben begonnen!

Hier können Sie den Bauflyer [PDF: 753 KB]  Lauenburger Straße herunterladen.

Aktuelle Hinweise zur Nutzung des Bahnhofs Büchen während der Baumaßnahmen an der Lauenburger Straße

Während der Bauzeit auf der Bahnhofseite der Lauenburger Straße muss der gesamte Zugang 
von der Lauenburger Straße inklusive dem Personentunnel ab dem 2. August 2016 gesperrt werden. Die Gleisanlagen sind nur noch von der anderen Bahnhofseite (Bahnhofstraße) zu erreichen!

Auch die Fahrradabstellanlagen und der Park+Ride Parkplatz in der Lauenburger Straße können bereits ab dem 31. Juli 2016 während der gesamten Bauphase nicht genutzt werden.

Die Bushaltestelle in Fahrtrichtung Schulzentrum Büchen ist ebenfalls ab dem 2. August 2016 gesperrt. Die Buslinien (8830, 8840,8850) werden umgeleitet und halten während der Bauzeit weiterhin am Schulzentrum und dann am Bahnhof gegenüber dem Personenzugang an der Bahnhofstraße. Die Schulbuslinien werden nach Bedarf über die Bahnhofstraße umgeleitet.Eine provisorische Haltestelle für die Linie 8840 wird vor dem Gebäude Lauenburger Straße 36B eingerichtet (die Linie 8840 fährt dann weiter über das Schulzentrum zur Bahnhofstraße).

Im Bereich der Baustelle muss die Lauenburger Straße aus Sicherheitsgründen während der Bauzeit halbseitig für den Autoverkehr gesperrt werden.

Umleitungsplan

Umleitungsplan

So wird die Bahnhofseite Lauenburger Straße nach Abschluss der Bauarbeiten aussehen

So wird die Bahnhofseite Lauenburger Straße nach Abschluss der Bauarbeiten aussehen

Illustrationen © stationova GmbH

  • Neubau eines überdachten Zugangsbauwerks mit barrierefreier Zugangsrampe
  • Schaffung von 156 überdachten und zeitgemäßen Bike+Ride Stellplätzen, davon 34 in einer Sammelschließanlage mit Schließfächern und E-Ladeinfrastruktur
  • Neubau einer barrierefreien Bushaltestelle, barrierefreie Verknüpfung zwischen Bus u. Bahn
  • Behindertenstellplatz und Kiss+Ride Parkstreifen in unmittelbarer räumlicher Nähe

Ihre Ansprechpartner bei der Gemeinde Büchen:

Rainer Karth
Fachbereich Bauwesen
Telefon 04155-8009 245
rainer.karth@gemeinde-buechen.de

Dr. Maria Hagemeier-Klose
Klimaschutzmanagerin
Telefon 04155-8009 251
maria.klose@gemeinde-buechen.de

Gemeinde Büchen

Die Gemeinde liegt mit ihren rund 5.800 Einwohnern im südlichsten Kreis Schleswig-Holsteins, im traumhaften Herzogtum Lauenburg. Während die Lage am Elbe-Lübeck-Kanal die Sinne berührt, überrascht Büchen gleichzeitig mit einer familienfreundlichen Infrastruktur.


Kontakt

Amtsplatz 1
21514 Büchen
0 41 55 80 09-0
Email schreiben