Mobilitätsdrehscheibe

Büchen ist fahrradfreundlich

Büchen ist fahrradfreundlich
Regionales Radwegenetz Büchen

Wer mit dem Rad fährt, tut nicht nur sich, sondern auch der Umwelt etwas Gutes. Die Gemeinde Büchen möchte Sie dabei unterstützten und hat mit dem Ausbau der Mobilitätsdrehscheibe Büchen auch erheblich in die Förderung des Radverkehrs investiert. Damit leistet der Ausbau des Bahnhofs Büchen zur modernen Mobilitätsdrehscheibe auch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Denn das Fahrrad ist der optimale Zu- und Fortbringer zum Bus und zur Bahn.

Zeitgemäße offene und geschlossene Rad-Abstellanlagen am Bahnhof Büchen machen das Radfahren attraktiv. Eine Schließanlage mit
Schließfächern sorgt für Sicherheit und die E-Bike Ladeinfrastruktur lässt E-Bike-Fahrer bei der Rückkehr energiegeladen wieder nach Hause radeln.

Mit dem Ausbau des Bahnhofs Büchen zur modernen
Mobilitätsdrehscheibe bietet das Fahrrad eine echte Alternative
zur Anfahrt mit dem Auto – finden Sie nicht auch?

Büchen erarbeitet derzeit ein Radverkehrskonzept, und so startet die diesjährige Auftaktradtour unter dem Motto „Klimaschutz und Radverkehr“ denn Radverkehr ist ein wichtiger Baustein zur Mobilitätswende und gelebter Klimaschutz. Angeboten wird eine Rundtour durch Büchen zu Kernpunkten des Radverkehrskonzepts und zusätzlich zu ausgewählten interessanten Projekten zur Energiewende. Auch und gerade das Radwegenetz mit seinen Verbindungen zu den anderen Amtsgemeinden spielt hier eine besondere Rolle. Radlerinnen und Radler aus allen Amtsgemeinden und der Region sind herzlich eingeladen.

Treffpunkt ist auf dem Bürgerplatz Büchen am 22.5. um 14 Uhr. Amtsvorsteher Martin Voß und Klimaschutzmanagerin Dr. Maria Hagemeier-Klose erläutern interessante Details zu Klimaschutzprojekten und Knackpunkte sowie Maßnahmen des Radverkehrskonzept, stehen gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung und freuen sich über neue Ideen für den Radverkehr und den Klimaschutz in unserem Amt.

Der Abschluss der Auftakt-Radtour führt zum Sportzentrum, wo die dort umgesetzten innovativen Klimaschutzprojekte kurz vorgestellt werden. Zum gemütlichen Ausklang auf dem Sportplatz Büchen gibt es Erfrischungen, Kaffee und Kuchen bei Pröppers Sportsbar.
Mit Nutzung der STADTRADELN-App die Radinfrastruktur vor der Haustür verbessern: Mit der kostenfreien STADTRADELN-App können Teilnehmende die geradelten Strecken bequem via GPS tracken und direkt ihrem Team und ihrer Kommune gutschreiben. Einen weiteren Vorteil bietet die App: Die so erhobenen Radverkehrsdaten werden durch das Klima-Bündnis, vollkommen anonymisiert, wissenschaftlich ausgewertet und geben uns Auskunft über verkehrsplanerisch wichtige Fragen wie: Wo sind wann wie viele Radler*innen unterwegs, wo gerät der Verkehrsfluss ins Stocken, wo sind Wartezeiten an Ampeln unverhältnismäßig lang?

Während des Kampagnenzeitraums und darüber hinaus bietet das Amt Büchen zudem allen Bürger*innen die Meldeplattform RADar! an. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet (www.radar-online.net) oder über die STADTRADELN-App die Kommunalverwaltung auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen.
Bei Fragen zum Stadtradeln im Amt Büchen wenden Sie sich bitte an die Klimaschutzmanagerin Dr. Maria Hagemeier-Klose (04155/8009-251; m.hagemeier-klose@gemeinde-buechen.de.
Der Aktionszeitraum für das Amt Büchen läuft vom 22.5. bis zum 11.6.2022. Anmeldungen von Teams und Radlern für das STADTRADELN sind während des gesamten Zeitraums möglich online unter www.stadtradeln.de (Büchen im Herzogtum Lauenburg auswählen) oder bei der Klimaschutzmanagerin.


Auftakt-Radtour „Klimaschutz und Radverkehr“ am 22. Mai zum Start des STADTRADELNs 2022 im Amt Büchen
Luftbild: © J. Karsch

Wenn Sie einen sicheren Abstellort für Ihr Fahrrad am Bahnhof Büchen suchen, sollten Sie sich einen der freien und videoüberwachten Bike- & Ride-Plätze in den Fahrradsammelschließanlagen sichern. Auf der Seite der Lauenburger Straße stehen 32 und auf der Bahnhofstraßenseite 66 abschließbare Fahrradstellplätze zur Verfügung. Auf der Seite Bahnhofstraße gibt es auch Plätze für größere Sonderfahrzeuge wie Fahrräder mit Anhänger oder Lastenfahrräder. Praktisch: Zum abschließbaren Fahrradstellplatz gibt es gratis ein Schließfach dazu, in dem man alle Dinge deponieren kann, die man während der Zugfahrt nicht braucht. Helme, Handschuhe oder Regencape finden so einen praktischen Aufbewahrungsplatz. In den Sammelschließanlagen gibt es zudem eine Lademöglichkeit für E-Bikes.
Die Plätze in den Fahrradsammelschließanlagen kosten jährlich 70 Euro oder monatlich 10 Euro. Bei Interesse melden Sie sich bitte im Bürgerservice der Gemeindeverwaltung Büchen, Telefon 04155-8009-235, -233, -253 oder per Mail: buergerservice@gemeinde-buechen.de. Die Nutzungsvereinbarung finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Büchen unter https://www.buechen.de/wohnen/mobilitaet/alternative-fahrrad/ oder direkt hier!

Gemeinde Büchen

Die Gemeinde liegt mit ihren rund 6.500 Einwohnern im südlichsten Kreis Schleswig-Holsteins, im traumhaften Herzogtum Lauenburg. Während die Lage am Elbe-Lübeck-Kanal die Sinne berührt, überrascht Büchen gleichzeitig mit einer familienfreundlichen Infrastruktur.


Kontakt

Amtsplatz 1
21514 Büchen
0 41 55 80 09-0
Email schreiben